Desoutter-Roadshow 2018: Industrie 4.0 im Fokus

Desoutter-Roadshow 2018: Industrie 4.0 im Fokus


Maintal, September 2018. Von September bis November tourt die Desoutter GmbH unter dem Motto „Desoutter 4.0“ mit den neuesten Montagelösungen durch Deutschland und Österreich.

Die Maintaler Spezialisten bauen vor Ort eine Smart-Factory-Line auf – eine kleine „Fabrik“ aus fünf miteinander vernetzten Montagestationen, an der ein individuell gestaltetes Modellauto zusammengebaut wird. „An der Smart-Factory-Line können Anwender praktisch erleben, wie unser Prozessleitsystem sie durch einen individualisierten Montageprozess führt“, erklärt Stefanie Heß, die die aktuelle Desoutter-Tour organisiert. „Die Bauteile und Werkzeuge kommunizieren miteinander, so dass der Besucher einfach Schritt für Schritt die Anweisungen auf den Monitoren befolgen muss, um das Auto richtig zu montieren.“ Anhand der einzelnen Stationen werde deutlich, welche Industrie-4.0-Lösungen es gebe, um die eigene Montagelinie in Richtung Effizienz, Werkerassistenz und Null-Fehler-Strategie zu optimieren. „Die Schraubergebnisse laufen in der Factory in unserem Data-Hub namens ‚Connect‘ zusammen“, erklärt Heß weiter. „Diese Daten stehen anschließend zur Dokumentation und für Analysen zur Verfügung, um die Qualität der Produkte sicherzustellen.“ Hiermit könnten außerdem Ausschuss und Ausfälle vermieden und der Service optimiert werden.

„Wir fahren mit unserem Roadshow-Rider Kulmbach, Warstein, Berlin und Graz an und stellen dort an zentralen Event-Orten aus“, sagt Stefanie Heß. Neben der Smart-Factory-Line seien außerdem leistungsfähige und ergonomische Akku- und Elektrowerkzeuge aus der Desoutter-Palette mit an Bord des Roadshow-Riders – alle selbstverständlich Industrie-4.0-fähig.

„Bei unseren Kunden und Anwendern aus der Industrie stieß die Gelegenheit, die Werkzeuge und Softwarelösungen selbst praktisch zu testen, in den letzten Jahren auf große Resonanz“, blickt Heß zurück. In diesem Jahr seien nicht nur Spezialisten von Desoutter mit vor Ort, um Fragen rund um die vorgestellten Produkte zu beantworten: „Wir konnten als Referenten auch einige Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft gewinnen, deren Themenfokus auf Industrie 4.0 und Montage liegt.“

Interessierte können sich ab sofort für die Roadshow-Veranstaltungen anmelden. Die Teilnahme inklusive Rahmenprogramm und Imbiss ist kostenlos. Es werden Fachvorträge angeboten, für die ein Teilnahmebetrag erhoben wird.

Termine: 12. September in Kulmbach, 26. September in Warstein, 16. Oktober in Graz,
13. November in Berlin.

Mehr Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie im Internet unter www.desoutter.de/roadshows2018.

Auf seiner diesjährigen Roadshow präsentiert Desoutter modernste Schraubtechnik für das Industrie-4.0-Zeitalter. (Bild: Desoutter)

 

Presseinfo als PDF: Desoutter-Roadshows 2018: Industrie 4.0 im Fokus

Presseinfo als docx: Desoutter-Roadshows 2018: Industrie 4.0 im Fokus